Termin für die AniDays 2015 gesucht

(0 comments)

Von vielen Seiten kam schon die Frage ob es schon einen Termin für die nächsten AniDays gibt. Es ist toll bei den Leuten den richtigen Nerv getroffen zu haben und ihr habt euch eine Antwort verdient!

Die kurze Antwort: Der nächste Termin steht in den Sternen. Die Welt wird untergehen und wir werden alle sterben...
Naja wir werden alle irgendwann mal sterben und viel viel später in ein paar
Millionen Jahren wird die Welt untergehen. Bis dahin hoffe ich, dass wir einen Termin gefunden haben.

Das lange Statement zur Lage der Nation

Ausgangslage: Die AniDays 2014 können fast komplett als Erfolg gewertet werden. Hätten wir keine Afterparty für alle Personen, die mitgeholfen haben geschmissen, hätten wir auch kein Geld hineinstecken müssen und die Veranstaltung hätte alle Ziele erreicht. An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an Mel, ihre Familie, Patrick, Mr. Who und Votaris. Nur durch euren Einsatz war diese Veranstaltung so ein Erfolg. Mein (Xeniac) Plan war eine kleine Veranstaltung frei von Stress, bei der alles ein "Selbstläufer" ist. Die AniDays 2014 haben mir jedoch gezeigt, dass dies eine Illusion ist von der ich mich verabschieden muss. Wenn dieses Format wachsen bzw. reifen soll, braucht die Veranstaltung mehr Aufmerksamkeit, vor allem von mir. Damit kommen wir schon zum Kern der Sache...

Ohne Moos nix los. Wie jeder ausgewachsener Bürger benötige ich - Xeniac der Veranstalter - einen Job um mir mein Leben leisten zu können und zum Glück habe ich einen tollen Job. Der Großteil meines Jobs ist es, Maßnahmen für Asylsuchende, welche von der EU gefördert werden, einzureichen, zu begleiten und abzurechnen. Die Abrechnung ist hier immer im 1. Quartal des Folgejahres, die Einreichung Anfang des 2. Quartals des Vorjahres. Bis diese abgeschlossen sind, ist in meinem Kopf kein Platz für andere Dinge. Das war unter anderem auch ein Grund warum die AniDays etwas spät beworben wurden.

Dieses Jahr ist die Situation ganz anders. Der Start von fast allen EU Maßnahmen verzögert sich um ein halbes Jahr und sorgt dafür, dass ich bis zu Beginn der Sommerferien 2015 mit mehr Arbeit eingedeckt bin als normal. Überstunden sind damit vorprogrammiert. Das steht seit 16. Dezember fest, bis dahin waren noch alle Möglichkeiten offen.

Die Qual der Wahl.

  1. In der stressigsten Zeit täglich 9h arbeiten und noch nebenbei eine Veranstaltung aus dem Boden stampfen. Wobei nicht nur die Qualität im Job sondern vor allem die Qualität der AniDays merklich darunter leiden wird.

  2. Die AniDays begraben und sich das ganze Leben lang darüber grämen diese Chance verspielt zu haben.

  3. Einen Termin finden, wo ich nicht in Arbeit untergehe, keine Con-Saison ist und die SchülerInnen keine Schularbeiten-Jagdsaison haben. (Das klingt irgendwie utopisch...)

Option 2 ist schon von Anfang an gestorben. Meine Entscheidung ging daher zwischen Option 1 und 3 hin und her. Nach dem meine Masseuse mittlerweile vor meinen Verspannungen kapituliert, habe ich mich für Option 3 entschieden.

Die AniDays kommen zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Mein Entschluss steht fest. Ich werde die erste Hälfte des Jahres 2015 meinen ganzen Elan den Menschen widmen, die schon genug Rückschläge im Leben hatten - damit sich diese besser in ihr neues Leben vorbereiten und integrieren können.

Erholt und gestärkt von diesem Erfolg werde ich mich dann auf die AniDays stürzen und das Profil der Veranstaltung schärfen um diese während der Con-Saison in ganz Österreich gezielt bewerben  zu können.

Hier könnte ich Feedback von euch möglichen Gästen und Vortragenden benötigen. Was wäre für euch ein passender Zeitpunkt? Meine Idee wäre es gewesen, dass die Veranstaltung wandert. Wollt ihr wieder Siegendorf, oder sollen wir wo anders hin wandern? Andere Ideen was man besser machen kann? Auf unserer Homepage gibt es jetzt eine Feedback Ecke, bitte nutzt sie!

Mit lieben Grüßen

Christian „Xeniac“ Berg

Aktuelle Bewertung: 0,5

Kommentare

Momentan gibt es keine Kommentare

Neuer Kommentar

benötigt

benötigt (nicht veröffentlicht)

optional