Interview mit Mario alias "Ryo"

(2 comments)

Mario "Ryo" Posch arbeitet gerade selbst an seinem eigenen Manga "Fated 5" und zeigt euch in seinem Zeichenworkshop nicht nur wie man einen Manga richtig gestaltet sondern auch wie man eine Geschichte und deren Charaktere dynamisch aufbaut. 

1) Symposi-was? Was bedeutet für dich Symposium und mit welchen Erwartungen kommst du auf die AniDays?

Ein Symposium ist doch eine antike Trinkparty! Also saufen wie die alten Griechen! :D
Aber Spass beiseite, ich bin schon sehr gespannt welche Leute bei meinem Workshop erscheinen werden und ob ich einige Werke von anderen Zeichnern gezeigt kriegen werde. Darauf freue ich mich am meisten!

2) Gibt es ein verrücktes Erlebnis, dass du auf einer Convention (oder generell innerhalb der Japan/Animeszene) hattest und an dass du dich immer noch gerne erinnerst?

Es passiert immer soviel Verrücktes, dass die normalen Begebenheiten fast schon der absurde Teil einer Con sind!

Aber an was ich mich sehr gut erinnere ist, als wir zur Aninite 2004 gefahren sind, im vollen Final Fantasy Cosplay mit unseren riesen Schwertern, und uns ein alter Mann in der Straßenbahn gefragt hat ob wir "in die Schlacht ziehen" XD

3) Auch "Otakus" werden älter und auch vielleicht anspruchsvoller: hat sich dein Anime und Manga Konsum in den letzten Jahren gewandelt?

Absolut, früher hab ich gerne die typischen Shonen-Mangas und während ich in Sachen wie One Piece auch heute noch immer wieder reinschaue um am neuesten Stand zu sein, so sind meine Lieblingswerke jetzt Seinen-Mangas wie "20th Century Boys", und "Beck", und ich schmökere auch gerade am Liebsten die neuesten Werke dieser beiden Mangaka, "Billy Bat" und "Rin".

Also ich lege jetzt viel mehr Wert auf, wie soll ich sagen, komplexere Stories und Themen als früher. Der Zeichenstil rückt dabei, obwohl ich als Zeichner gute Zeichnungen auch noch immer sehr schätze, etwas in den Hintergrund.

Was nicht heisst, dass diese Werke schlecht gezeichnet sind, ganz im Gegenteil, aber wer mal schnell 20th Century Boys googled versteht sicher was ich meine. Bin aber immer noch zu Spass mit Sachen wie "Saint onii-san" oder "One Punch-Man" aufgelegt.^^

4) Angenommen du würdest eine Con leiten: welches Programm/Detail wäre ein Muss und auf was würdest du locker verzichten wollen?

Wow, das wäre das totale Chaos wenn ich das machen würde XD
Mir persönlich ist es auf Cons immer am Wichtigsten Leute zu treffen, aber Programm-mäßig müssen denke ich diverse Wettbewerbe wie "Cosplay" und "Fanart" oder auch "AMV" auf jeden Fall sein, weil ich es immer toll finde wenn sich Leute kreativ betätigen. 
Und viele, die normalerweise nicht viel Kreatives machen, werden auch inspiriert etwas "für's nächste Jahr" vorzubereiten, weil sie oft mitgerissen werden.

Worauf könnte ich verzichten... Hmmm, da fällt mir nicht wirklich was ein, solange es zum Thema passt hat alles seine Daseinsberechtigung finde ich.

Aktuelle Bewertung: 1

Kommentare

Samantha 3 Jahre, 2 Monate her

^^ ? Cool

Link | Antwort

Christian Berg 3 Jahre, 2 Monate her

Zitat: "Es passiert immer soviel Verrücktes, dass die normalen Begebenheiten fast schon der absurde Teil einer Con sind!"
....es ist so wahr.....

Link | Antwort

Neuer Kommentar

benötigt

benötigt (nicht veröffentlicht)

optional